K-M G Monogramm Kai-Michael Gustmann
Grafikdesign

Arbeiten
Leistungen Über mich Kontakt
Mehr …
 
Loci theologici
↩ Übersicht < vorherige | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | nächste >

Buchgestaltung

Philipp Melanchthon: Heubtartikel christlicher Lere
Melanchthons deutsche Fassung seiner Loci theologici, nach dem Autograph und dem Originaldruck von 1553 / Herausgegeben von Ralf Jenett und Johannes Schilling

— Gesamtgestaltung / Bildbearbeitung / Erstellung von Dateivorlagen / teilw. Satz —
Melanchthon Cover

Melanchthons „Loci theologici“ („theologische Grundbegriffe“ bzw. „Heubtartikel Christlicher Lere“) gelten historisch als die erste evangelische Glaubenslehre. Vom jungen Melanchthon in Latein verfasst, wurden sie später ins Deutsche übersetzt und mehrfach aufgelegt. Der ältere Melanchthon begann selbst eine eigene deutsche Fassung, die bislang nur als Handschrift vorlag und hier erstmals in gedruckter (und ergänzter) Form erscheint.

Ausführung: Der historischen Stellung des Werkes angemessen, liegt dem Satzspiegel eine in der frühen Zeit des Buchdrucks gängige Neunteilung nach Goldenem Schnitt zugrunde. In seiner Reinform kommt das Layout im Haupttext zu tragen, flankiert von Marginalien und Fußnoten. Ebenso ist mit der Garamond eine Schrift verwendet, die zu jener Zeit in Europa ihre Verbreitung fand. Die Satzarbeit erforderte gute Kenntnisse des Altneuhochdeutschen und wurde deshalb bis auf wenige Ausnahmen von Mitherausgeber Ralf Jennet bewerkstelligt.

Die Umschlaggestaltung verwendet den aus Fotografien montierten originalen Einband der Handschrift.

Eckdaten: 17 × 24 cm, 508 Seiten, 26 Abb.

Auftraggeber: Evangelische Verlagsanstalt
Jahr: 2001–2002

Cover  
Melanchthon Titelei
  Melanchthon Doppelseite   Melanchthon Doppelseite
Titelei   Inhaltsverzeichnis   Einleitung: Lagenzählung
Melanchthon Doppelseite   Melanchthon Doppelseite    
Einleitung   Haupttext    

Impressum